Mittwoch, 8. März 2017

Wunschbuch Wednesday #10




Es ist wieder soweit! Ich stelle euch heute ein weiteres Wunschbuch von mir vor wie es am Wunschbuch-Wednesday üblich ist!
Die Aktion stammt von Wurm sucht Buch und wir werden eure Wunschlieste dadurch mal wieder wachsen lassen. Mit dem "Wunschbuch-Wednesday" trefft ihr auf unbekannte und vielleicht bekannte Bücher, die uns interessieren.

Viel Spaß!
 
heutiges Thema:
Stelle ein Buch auf deiner WuLi vor, das Blumen auf dem Cover hat.
 
 

Die ungestillte Sehnsucht nach Liebe macht sie unsterblich. Aber alles, was sie will, ist endlich zu lieben.
„Zweihundert Jahre habe ich die Liebe gesucht, wollte sie mehr als alles andere – nie hat sie sich meiner erbarmt. Ich habe noch nie geliebt. Wurde noch nie geliebt.“
Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?
Unendlich romantisch und absolut spannend – der neue phantastische Roman von Julie Heiland!




"Bannwald" liegt bereits auf meinem SuB und wartet schon sehnsüchtig auf mich. Die Geschichte klingt genauso vielversprechend wie "Pearl". Mich sprach vor allem der Klapptext sehr an, weswegen ich mir vorstellen kann, dass mich dieses gefühllastige Abenteuer begeistern kann! Ich erwarte mir von dem Buch große Gefühle, weswegen ich neugierig bin, ob Julie Heiland es schafft, mich mitten ins Herz zu treffen.



Bereits mit 6 Jahren fand Julie Heiland zu ihrer Liebe zum Schreiben mit ihrem ersten Werk "Die Wichteln unter der Erde". Aufgewachsen in einem Dorf in Oberbayern, ist es natürlich selbstverständlich, dass sie eine besondere Verbindung zur Natur hat. Ihre Fantasy wuchs und wuchs während sie draußen der Natur nachjagte.
Wenn schlechtes Wetter ihr einen Strich durch die Rechnung machte, fand man sie lesend vor. So kam es dazu, dass sie immer mehr in die Buchwelt abtauchte und begann, kleine Geschichten zu verfassen. Doch das war nicht immer leicht, denn so einige Hürden mussten überwunden werden, indem man neuen Mut fasste.
So kam es, dass sie irgendwann dem Schreiben richtig verfiel und gar nicht mehr aufhören konnte. Neben Journalismusstudium und Schauspielausbildung, widmete sie sich ihren Ideen, ihrem Buch, das immer wichtiger für sie wurde. "Bannwald" erblickte das Licht der Welt und war der Anfang von etwas Großem ...
Ganz aufgeben konnte ich jedoch nie. Während des Abiturs entdeckte ich die Freude am Verfassen kleiner Gedichte und Kurzgeschichten. Das Schönste war: endlich hatte ich einen Deutschlehrer, der mich verstand und Deutsch wurde mein liebstes Fach. Ich schrieb und schrieb, schmiss vieles davon fort, aber ich hörte nicht auf.
  
(Quelle: http://www.julie-heiland.de/)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.
-->