Mittwoch, 22. März 2017

Rezension "Ewig dein" von Janet Clark





Eine Liebe wie der Anbeginn der Welt
Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.
Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.
Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist ...




Cover:
Ich finde das Cover sehr gelungen. Es wirkt so geheimnisvoll wie die Geschichte letzten Endes ist. Es verrät nicht viel und macht dabei trotzdem auf sich aufmerksam. Es ist ein Blickfang, der nicht unbedingt mit der Geschichte im Zusammenhang steht, aber trotzdem seinen Zweck erfüllt, den Buchliebhaber zum Begutachten zu animieren.

Inhalt:
Wow! Fesselnd und spannend trifft es im Fall von "Ewig dein - Deathline" gut. Man wird sofort in Josies Leben geworfen und das gefiel mir sofort, denn ich konnte mich von Anfang an gut in Josie hineinversetzen und Janet Clark wählte dafür einen guten Anfang!
Die Handlung ist sehr gut konzipiert, denn es wird nie langweilig! Es folgt ein spannendes und manchmal auch gruseliges Ereignis auf das nächste. 
Manchmal hat mich die Geschichte so mitgenommen, dass ich mit dem Charakteren gemeinsam richtig Angst bekommen habe! Auch die Überraschungen nahmen mich richtig mit und begeisterten mich restlos. 
Vor allem die Fantasy-Elemente durch die Yowama haben mich die ganze Geschichte über fasziniert. Ebenso dass es keine einfache Pferdegeschichte ist, sondern so viel mehr. Ich hab mit diesen Tieren nichts zu tun, doch Janet Clark ist es gelungen, eine Nähe zu ihnen aufzubauen und einen dadurch umso mehr in die Geschichte hineinzuziehen. Auch wenn das Ende ab einem bestimmten Zeitpunkt vorhersehbar ist, hat "Ewig dein" einfach Spaß gemacht.


Janet Clark

Charaktere:
Alle Figuren wurden von Janet Clark in meinen Augen großartig dargestellt. Sie samt ihrer Gefühlwelt wurden tiefgründig dargestellt, was dazu beitrug, dass ich immer mehr in die Geschichte abtauchte. 
Vor allem mit Josie konnte man sich immer intensiver identifizieren, weil man im Verlauf der Geschichte besonders ihr sehr nahe kommt. Auch ihre Freunde und ihre Familie sowie Ray sind sehr vielseitig gestaltet,was mir sehr gefiel. Man litt mit den Charakteren richtig mit und das sorgte zusätzlich für Spannung. Auch von dieser Seite her konnte mich die Autorin überzeugen!

Schreibstil: 
Janet Clark konnte mich mit ihren Worten fesseln. Ihr Schreibstil ist so wunderbar detailreich und dabei vollgepackt mit Spannung. Sowohl die Orte als auch die Charaktere wurden von ihr liebevoll und authentisch beschrieben, sodass man sich gänzlich in die Geschichte einfühlen konnte. Man erlebte alles mit durch das lebhafte Erzählen. 
Die Geschichte wird aus Josies Sicht erzählt, sodass man ihr besonders nahe steht und mit ihr gemeinsam die merkwürdigen Ereignisse erlebt, was definitiv für Spannung sorgt. 

Fazit:
Ich habe "Ewig dein - Deathline" an einem Nachmittag durchgelesen, weil mich die Geschichte so gefesselt habe, dass ich es gar nicht aus der Hand legen konnte. Die Handlung sowie ihre Charaktere hat mich total mitgerissen. Ich kann die Fortsetzung nicht erwarten, denn Janet Clark schuf wirklich eine fantasievolle, aber doch so realitätsnahe Geschichte voller Freundschaft, Liebe, Verzweiflung und allem drum und dran. Ich kann es euch auf jeden Fall empfehlen!





Ein mitrießendes fantasievolles Abenteuer! Deswegen solltet ihr gleich hier vorbeischauen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.
-->