Sonntag, 9. Juli 2017

Was ist, wenn das Vertrauen bricht? ... Blogtour zu "Twins" von Tonia Krüger

Herzlich willkommen zu unserer Blogtour zur Reihe "Twins" von Tonia Krüger. Leider ist heute schon derletzte Tag und somit die letzte Chance auf einen tollen Gewinn. Bei mir erwartet euch heute ein ebenso dunkel angehauchtes Thema wie vorgestern bei Kathrinsbooklove.
Nachdem ihr gestern einiges über Verschwörungen erfahren habt, soll es heute um Verrat Vertrauensbruch gehen.


Natürlich gibt es für neue Besucher hier den Klapptext von Band 1 "Twins - Die Verbannung":

***Die Feindin im Angesicht***

Eigentlich dürften Nell und Julianne gar nicht existieren. Zwillinge sind in dem streng überwachten System verboten. Zu ihrem 16. Lebensjahr wird die Entscheidung gefällt: Nur eine darf bleiben, die andere wird hinter die Große Mauer verbannt. Aber die beiden haben bereits einen Plan, wie sie das System überlisten können. Doch dann wendet sich plötzlich das Blatt und die Schwestern werden auf eine unerträgliche Probe gestellt ... 
Verrat und Vertrauensbruch

Was heißt das eigentlich?


Quelle
Vertrauensbrüche gibt es denke ich jeden Tag. Wir wären nicht wir, wenn wir keine Fehler machen würden und oft passiert es, dass wir bei einem Fehler das Vertrauen eines anderen in uns schädigen. Dies kann schon durch Lügen passieren, die mit zunehmender Häufigkeit wohl der schlimmste Feind des Vertrauens sind. Doch nicht jeder Vertrauensbruch ist gleich, denn sie sind unterschiedlich schwerwiegend, je nachdem was geschehen ist.


Verrat ist dabei eine schwere Form des Vertrauensbruches. könnte man sagen. Dabei ist der Begriff des Verrats sehr differenziert zu sehen. Im Mittelalter sah man keinen Unterschied zwischen dem Verrat einer Person oder einer ideelen Sache, während sich bis heute eine komplexere, differenzierte Sichtweise herausgebildet hat. 

Verrat in verschiedenen Ländern

Man denkt vielleicht im erste Augenblick bei "Verrat" an Lügen oder dass ein Freund uns hintergangen hat oder ähnliches. Doch Verrat kann viel tiefer gehen, denn es ist nämlich auch in unseren Gesetzen ein Thema.

Quelle
Dies ist in verschiedenen Ländern jeweils unterschiedlich. In Österreich und der Schweiz beispielsweise hat man im Gesetz den Hochverrat sowie Landesverrat eingeführt, wobei man in der Schweiz den Landesverrat nochmal in militärischen und diplomatischen unterscheidet. Doch was heißt Hochverrat eigentlich? Darunter versteht man den Angriff auf die verfassungsmäßige Ordnung eines Staates. Beispielhaft dafür wäre der Versuch eines Staatsstreiches.
Bei uns in Deutschland sind diese beiden Fälle von Verrat ebenso im Strafrecht zu finden, was jedoch als Hochverrat gegen den Bund, als Hochverrat gegen das Land oder auch bei Anwälten gegenüber ihren Mandanten. Verrat ist also nicht nur ein Thema im Alltag im Rahmen unseres sozialen Umfeld, sondern auch in den oberen Riegen.



Warum ist Vertrauen so wichtig und ein Verrat deswegen so schlimm?

Wir Menschen sind gesellschaftliche Wesen. Nur die wenigsten von uns ziehen Einsamkeit und das Leben allein vor. In der Regel ist es so, dass wir Mitmenschen brauchen. Wir brauchen Freunde und Familie um uns, denen wir vertrauen können. 
Schon im Kindesalter erfinden wir uns unsichtbare Freunde, denen wir alle unsere Geheimnisse verraten können, da wir wissen, sie würden sie nie weitergeben. 
Quelle
Im Leben begegnen uns so viele Menschen, denen wir unser Vertrauen schenken. Sei es dem Nachbarn, dem wir den Wohnungsschlüssel zum Gießen anvertrauen. sei es den Ärzten, die uns operieren, sei es den Banken, wo unser Geld angelegt wird oder sei es dem Freund, dem wir von unserem Problem berichten.
Vertrauen ist ein so alltägliches Gut, dass uns oft gar nicht bewusst ist, dass es gerade seine Finger ebenso im Spiel hat.
Deswegen ist es so schrecklich und erschütternd für uns, wenn Vertrauen gebrochen wird und zum Verrat wird. Einerseits weil es schreckliche, schwerwiegende Folgen für uns haben kann beispielsweise Armut, sollte unsere Bank uns hintergehen und wir plötzlich mittellos sein oder sei es im Fall von Nell in "Twins", wo sie von der ihr am meisten vertrauten Person verraten wird.


Wie gehen wir mit Verrat um?

Im ersten Moment geht es uns sicher genauso wie Nell, als sie sieht, wie ihre Schwester Julianne ihre Abmachung bricht und sie nun als dessen Folge ausgestoßen wird. Ein schwerwiegender Verrat, der vielleicht auf Angst begründet liegt, doch für Nele nun erstzunehme Folgen hat.

Sie war geschockt und konnte es im ersten Moment gar nicht fassen, was eigentlich um sie herum geschieht. Da wir ja bereits festgestellt haben, wie wichtig uns Vertrauen ist, überrascht die Schockstarre nicht wirklich. Dann versucht man zu kämpfen wie Nele es getan hat. Sich vielleicht doch noch zu retten und alles klarzustellen, wenn das möglich ist. Doch recht schnell holt einen die Hilflosigkeit ein, dass man nichts tun kann und es auch nicht vorhergesehen hat. 

Dann kommt der Zeitpunkt, wo sich das Misstrauen einschleicht. "Hat sie es vielleicht von Anfang an so geplant?", fragt sich Nele. Während sie vorher niemals auch nur einen derartigen Gedanken gehegt hätte, dass ihre Schwester zu so etwas fähig wäre, denkt sie jetzt darüber nach, dass es vielleicht sogar noch viel schlimmer ist als der Verrat selbst und man tut sich folglich schwer damit, anderen wieder das Vertrauen zu schenken.


(Inhaltliche Quellen: Wikipedia)


Auch diese Woche haben wir wieder tolle Preise für euch! Nutzt eure Chance, um bald selbst in die Geschichte von Nell und Juliane abzutauchen.

***Was gibt es zu gewinnen?***

7x ein Ebook nach Wahl aus der "Twins"-Reihe im Wunschformat!


***Was gibt es dafür zu tun?***
Beantwortet die täglichen Fragen, um mehr Lose zu sammeln und eure Chance zu erhöhen.

Heutige Frage:
Wie würdet ihr mit einem Verrat eurer engsten vertrauten Person umgehen?


Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 9.7.2017 um 23:59 Uhr.
 
Tag 4 bei der Bücherfuchs
Tag 5 bei Kathrinsbooklove
Tag 6 bei Tausend Leben 
Tag 7 bei mir :)


 

Kommentare:

  1. Moin! Wahrscheinlich würde ich erstmal in eine Schockstarre verfallen, die Person dann zur Rede stellen und anschließend den Kontakt abbrechen. Wenn das Vertrauen einmal verloren ist kommt es bei mir auch nicht mehr wieder, das weiß ich aus Erfahrung.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    hm, ich muss ehrlich sagen, es kommt noch immer auf die Hintergründe auch an oder?

    Und deshalb würde ich nicht gleich alles in Frage stellen, außerdem gehöre ich..leider ..zu den Leuten, die ungerne mit jemand in Unfrieden leben und deshalb auch eher mal etwas verzeihen..

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)
    und schon wieder geht eine schöne Tour ihrem Ende zu, wie schnell die Zeit vergeht!

    Wie Karin schon geschrieben hat, wären die Hintergründe natürlich sehr wichtig.
    Grundsätzlich glaube ich, dass niemand einen mit einem Verrat so tief verletzen kann, wie ein Mensch, den man liebt. Ich würde wahrscheinlich sehr sehr lange brauchen, um so etwas zu verdauen. Aber ich würde wahrscheinlich trotzdem hoffen, der Person vergeben zu können, und auf eine Erklärung und Entschuldigung warten.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Pu ich wäre sehr enttäuscht und würde erst mal n icht mit der Person reden bis ich mich beruhigt habe und dann würde ich die person zur rede stellen wieso er/sie das getan hat.
    Lg
    Alena

    AntwortenLöschen
  5. Ich wäre echt schockiert und ganz traurig und würde erst einmal mit der Person nicht mehr reden wollen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich wäre sehr veletzt und würde erstmal keinen Kontakt mehr zu dieser Person haben wollen. Nach einer Weile jedoch, würde ich dann wissen wollen warum die Person das gemacht hat.

    Liebe Grüße
    Anna
    (Anna-Radke@gmx.de)

    AntwortenLöschen