Dienstag, 11. April 2017

Rezesion "Secret Sins - Stärker als das Schicksal" von Geneva Lee


Jeder Mensch hütet Geheimnisse. Doch wahrhaft lieben kann man nur, wenn man vertraut ...

Faith Kane hält sich und ihren kleinen Sohn Max mit einem Job als Kellnerin mühsam über Wasser. Männern hat sie seit Jahren abgeschworen – bis sie Jude Mercer begegnet, ausgerechnet bei einem Treffen für Suchtkranke. Faith ist klar: Ein Mann, den man an einem solchen Ort kennenlernt – selbst wenn er so attraktiv ist wie Jude –, bedeutet nichts als Ärger. Doch schnell muss sie erkennen, dass bei Jude nichts ist, wie es scheint. Auch er hütet Geheimnisse, ebenso wie sie selbst, und er weiß mehr über Faith, als sie ahnt …


Cover:
Ich finde das Cover sehr passend gestaltet. Es zeigt einen wichtigen Aspekt der Geschichte und ist zeitgleich ein Eyecatcher, der neugierig macht, wenn er einem in der Buchhandlung auffällt. Das Cover verleitet einen in meinen Augen dazu, das Buch zu unterschätzen. Ist die Frage, ob das gut oder schlecht ist. In meinen Augen ist es insgesamt auf jeden Fall gelungen! 

Inhalt:
Inhaltlich gesehen würde ich "Secret Sins" als abenteuerlich beschreiben. Grund dafür ist, dass es ruhig beginnt und man dadurch vielleicht etwas brauch, um wirklich reinzukommen, aber es entwickelt sich zu einer überraschenden Berg- und Tal-Fahrt der Gefühle und Gedanken. 
Bei mir kamen immer mehr Fragen und Vermutungen und sonst was für Hirngespinste auf, um hinter die Geheimnisse der Charaktere zu kommen. Dabei sah ich mich auch der einen oder anderen großen Überraschung gegenüber, die einen richtig mitnahm. 
Genauso überzeugend empfand ich die angesprochenen Themen. Genevea Lee bringt viele ernste Aspekte in Faiths Geschichte rein und konfrontiert einen ehrlich gesagt mit Problemen, die gar nicht soo weit weg sind, wie mir manchmal denken oder es uns erhoffen. 
Auch wenn der Anfang einen vielleicht nicht sofort abholt, ist die Geschichte bis hin zum Ende mehr als lesenswert mit ihrer mitreißenden Handlung.

Charaktere:
Faith war für mich ein Charakter, der es in sich hat. Sie hat so viel erlebt, so vieles hat sie gezeichnet und zu dem Menschen gemacht, der sie nun war. Ein starker Mensch, der viel Angst in sich vereint. Faith wurde von Geneva Lee wirklich tiefgründig dargestellt, sodass man sich ihr immer mehr annähert mit jeder Frage, die beantwortet wird. Sie ist auf jeden Fall eine Protagonistin, die einen mit sich reißt und nicht so schnell loslässt. 
Auch Jude war mir durch seine einzigartige Art irgendwie sofort sympathisch. Er hat ebenso seine Geheimnisse und seine Vergangenheit und ich muss sagen, dass er mir teilweise etwas zu oberflächlich gestaltet war. Ich hätte mir gewünscht, mehr über ihn zu erfahren, doch ich finde, dass die beiden in ihrer Einheit eine fesselnde Geschichte ablieferten, die mir sehr nahe ging. 
Auch die anderen Charaktere trugen ihren Teil dazu bei. Sie waren definitiv vielseitig gestaltet, was ihre Einzigartigkeit herauskristallisierte und Spaß machte zu verfolgen.

Schreibstil:
Geneva Lee bewies mir in "Secret Sins" ihr Talent, eine bestimmte Atmosphäre zu erzeugen und rüberzubringen. Bereits am Anfang spürte ich die große Trauer und Düsternis hinter ihren Worten, die mich auch den Rest der Geschichte begleiten sollten. 
Ihr gelang es, viele ernste Aspekte des Lebens in einer spannenden Handlung zu verpacken, was mich sehr berührt hat. 
Mit Rückblicken in die Vergangenheit unterstütze sie Faiths Geschichte. Manchmal weckte das zwar schon gewisse Vorahnungen, doch ich empfand diese Rückblenden dennoch als sehr angenehm und auch gut für die Geschichte, da man Faith dadurch immer näher kam und sie für mich als Leser greifbar wurde.


Fazit:
Wahrlich ein mitreißendes Erlebnis, kann ich nur sagen. Ich kannte vorher nichts von der Autorin und muss sagen, dass sie mich mit "Secret Sins - Stärker als das Schicksal" auf jeden Fall von sich überzeugen konnte. 
Sie verpackt viele ernste Themen in einer fesselnden Geschichte, da erst nach und nach all die offenen Fragen des Lesers beantwortet werden, während er gleichzeitig auf die ernsten Thematiken gestoßen wird. 
Ich fand es auf jeden Fall sehr gut und kann es euch empfehlen!

 

Ihr wollt euch auch auf dieses Abenteuer begeben? Dann klickt hier!

Kommentare:

  1. Ich traue mich ehrlich gesagt nicht an dieses Buch, weil ich schwer von Royal Passion von Geneva Lee enttäuscht wurde. Aber ich möchte nicht voreilig beurteilen und hoffe, dass ich dem Buch bald eine Chance geben kann. Es klingt auf jeden Fall sehr gut und deine Rezi hat mich sehr neugierig gemacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Zeina,
      ich gehöre leider noch zu denen, die Royal gar nicht gelesen haben :D Erst gestern hatte ich es in der Buchhandlung in der Hand, aber es hat mich irgendwie so gar nicht angesprochen. Diese Prinzessinensache empfinde ich als sehr schwierig, gerade nach Erfolgsreihen wie "Selection" :/ Aber ich denke mit "Secret Sins" hat sich Geneva Lee auf eine andere Ebene gewagt, die mehr zu bieten hat :) Ich hoffe, auf jeden Fall, dass es dir genauso gefällt wie mir, wenn du ihm eine Chance gibst :D

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Hallo,

    mir hat das Buch auch total gut gefallen, obwohl "Royal" überhaupt nicht mein Stil war. ^

    Aber diese Geschichte hat mich völlig umgehauen. So einfühlsam und berührend. Danke für die tolle Rezi!

    Meine Rezi

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Marie, freut mich, dass dir das Buch auch so sehr gefallen hat wie mir :D Alle kennen Royal, aber nach euren Meinungen sollte ich das wohl nicht unbedingt lesen. Ich hatte es schon ein paar Mal in der Hand, aber so wirklich neugierig machte mich die Geschichte nicht :D
      Aber Secret Sins konnte das :D

      Liebe Grüße
      Ann-Sophie

      Löschen