Freitag, 12. Mai 2017

Zehn Autorinnen, zehn Geschichten ... Rezension zur Anthologie "Sonnenglut"




Was verbinden zehn Autorinnen mit dem Wort Sonnenglut?

Taucht ein in düstere Welten und tödliche Kämpfe. Lernt magische Wesen kennen und lasst euch auf eine Reise mitnehmen, die mehr verspricht, als alles, was ihr euch vorstellen könnt. Ob nun ein heißer Sommerflirt oder eine zarte Liebe, ob apokalyptisches Grauen oder mystische Gestalten. Taucht ein und genießt die Facetten von Erotik, Romantik, Dystopie und Fantasy. Werdet ein Teil von zehn verschiedenen Geschichten, die den Leser in ihren Bann ziehen und ihn atemlos zurücklassen.

Zehn Autorinnen, zehn Geschichten, ein Wort: Sonnenglut.
Natürlich ist es auch wichtig, wessen Geschichten ihr in "Sonnenglut" lesen werdet!
Folgende Autoren sind mit dabei:
Sabine Schulter     Cornelia Parmendorfer    Skye Leech    Yvonne Westphal     Juliane Schiesel   Katharina Groth    Jennifer Jancke                Vinya Moore   Jaqueline  Kropmanns
Katharina Gansch




 Da man nicht jede Geschichte einzeln auseinandernehmen kann, gibt es hier meinen Gesamteindruck zur Anthologie.


Cover:
Die Anthologie "Sonnenglut" konnte mich schon auf der ersten Ebene überzeugen - nämlich mit dem Cover. Es ist wunderschön gestaltet, kann ich nur sagen. Aussagekräftig, fantasievoll und noch dazu passend zum Inhalt. Ich finde es viel zu schade, um nur auf dem Reader zu verweilen. Auf jeden Fall sehr gelungen, denn die Geschichte muss man sich einfach anschauen, wenn man das Cover gesehen hat.

Inhalt:
Wie bereits gesagt, muss man Anthologien in meinen Augen in ihrer Gesamtheit betrachten. 
Allen Geschichten liegt der Begriff "Sonnenglut" zugrunde, den jede Autorin je nach ihrem Genre anders umgesetzt hat. 
Und das ist für mich ein absoluter Pluspunkt, denn die Anthologie ist damit wahnsinnig vielseitig. Von Fantasy bis zur Erotik oder Dystopie ist alles dabei und sorgt für großen Lesespaß. 
Natürlich hat man da seine Lieblinge, sodass mich vor allem die Fantasy Geschichten begeistern konnten, aber auch die anderen hielten tolle Kurzgeschichten für mich bereit.
Sie alle wurden Inhaltich wirklich schön dargestellt, sodass ich zehn kleine Abenteuer erlebte.
Natürlich sind es Kurzgeschichten und dessen muss man sich in meinen Augen auch bewusst sein. Vor allem in Erotik-Kurzgeschichten ist es schwer, all die Gefühle aufzubauen und reinzubringen, doch ich finde, dass es den Autorinnen für eine Kurzgeschichte sehr gut gelungen ist!

Charaktere:
Auch hinsichtlich der Charaktere bot die Geschichte sehr viel. Es waren so viele unterschiedliche Menschen und Typen dabei, was ebenso den Abenteuercharakter der Anthologie stärkte. Ich liebe die Vielseitigkeit an Anthologien und das wird einen auch in "Sonnenglut" geboten!
Ich kann nur sagen, dass die einzelnen Figuren mich wirklich mitgerissen haben und ich nur zu gerne viele von ihnen weiterbegleitet hätte. 

Schreibstil:
Bei 10 Autorinnen ist der Schreibstil selbstverständlich sehr unterschiedlich, doch ich muss sagen, dass alle mich überzeugen konnten. Jede Geschichte ließ sich sehr gut lesen, sodass die Seiten wie man so sagt an einem vorbeiflogen. 
Sie sind so unterschiedlich, aber doch merkte man allen ihre Leidenschaft zum Schreiben an! Sie entführten mich in ihre Kurzgeschichten, sodass ich bei fast allen noch so gerne weitergelesen hätte. In jeder Geschichte wurde alles überzeugend und auch ausreichend dargestellt, sodass man sich hineinversetzen konnte.
Hier muss man sich bewusst sein, dass es sich um Kurzgeschichten handelt. Es ist eine wahre Kunst, wenige Seiten mit so viel Inhalt und auch Überzeugung zu füllen, dass es Spaß macht. Das ist den Autorinnen hier in jedem Fall gelungen.

Fazit:
Ich kann euch "Sonnenglut" absolut empfehlen! Nicht nur, dass mit der so genannten Sonnenglut dem Buch eine tolle Grundidee zu Grunde liegt, sondern sie wurde auch vielseitig und überzeugend umgesetzt. Nach den ersten drei Geschichten war ich wahnsinnig neugierig, wie die anderen Autoren die Idee umgesetzt haben und ich wurde nicht enttäuscht. "Sonnenglut" ist eine tolle Anthologie, die mit Vielseitigkeit und Kreativtät überzeugt. Ich kann es euch absolut empfehlen!

 




Hier könnt ihr euch die Anthologie nach Hause holen! Erfahrt mehr über die Sonnenglut!


1 Kommentar:

  1. Huhu,

    ziemliches heißes Cover oder? Da wird mir beim Zusehen schon sehr warm...augenzwickern...

    Guten Start ins Wochenende...LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.
-->