Samstag, 4. März 2017

Autorenvorstellung - Kiara Francke

Ein ganz herzliches Willkommen an Kiara Francke! Ich möchte euch die sympathische Autorin heute etwas näher vorstellen.

1. Vorab vielen Dank an dich, liebe Kiara, dass du dir die Zeit für meine neugierigen Fragen nimmst und uns einen Einblick in dein Autorenleben ermöglichst. Würdest du uns zu Anfang etwas über dich erzählen?

Sehr gerne! Ich bin sechszehn Jahre alt, lebe in der Nähe von Stuttgart und habe nun vor wenigen Monaten meinen ersten Roman veröffentlicht. Abgesehen vom Schreiben treffe ich mich in meiner Freizeit gerne mit Freunden, spiele Tennis und Geige und verbringe viel Zeit bei meinem Pferd.
   
2. Du hast bereits in deiner Kindheit, mit einem Alter von 8 Jahren, mit dem Schreiben begonnen. Was war denn dein erster bewusst verfasster Text? Worum ging es?

Um ehrlich zu sein kann ich diese Frage gar nicht so genau beantworten. Damals habe ich viele kurze Geschichten mit dazu gemalten Bildern geschrieben. Die waren jedoch alle völlig unterschiedlich und handelten von Meerjungfrauen, über Pferdefarmen, bis hin zu Kriminalgeschichten. Welche Geschichte davon letztendlich meine Erste war, kann ich nicht sagen.

3. Du fühlst dich im Genre Fantasy ja besonders wohl. Was fasziniert dich daran so? Warum ausgerechnet Fantasy?

Dass mein Roman dem Genre Fantasy zuzuordnen ist, liegt hauptsächlich daran, dass ich selbst zu der Zeit in der ich ihn geschrieben habe hauptsächlich Fantasy-Romane gelesen habe. Außerdem ist es unglaublich spannend eine vollkommen neue Welt erfinden zu können. Als Autor kann man dementsprechend seiner Fantasie freien Lauf lassen.
 
4. Dein Debütroman "Als die Luft verschwand" gefiel mir ja richtig gut. Was hat dich zu dieser Geschichte inspiriert?



Die Idee dazu kam mir im Winter, als wir zum Skifahren in die Berge gefahren sind. Damals kam mir zum ersten Mal der Gedanke über die vier Elemente – insbesondere die Luft- zu schreiben, und menschenähnliche Wesen zu erfinden, welche mit der Natur eng verbunden sind.

5. Deine Protagonistin Avril ist eine sehr bodenständige und hilfsbereite Protagpnistin. Wie viel von dir steckt denn in ihr?


Schwer zu sagen, aber gewisse Ähnlichkeiten ließen sich mit Sicherheit zwischen uns beiden finden.


6. Wie hast du dich gefühlt, als du das Wörtchen Ende unter die Geschichte gesetzt hast?

Dass war mitten in der Nacht in den Sommerferien. Nach mehreren Stunden, in denen ich mich nicht mehr vom Laptop hatte lösen können, war ich schließlich unglaublich glücklich darüber, dass ich einen – meiner Meinung nach – sehr passenden und zufriedenstellenden Schluss gefunden hatte!
 
7. Wie erging es dir am Tag der Veröffentlichung?

Ich konnte es eigentlich noch gar nicht so wirklich glauben, dass ich meinen Namen und den Titel meines Buches nun öffentlich auf Amazon finden konnte. Das war auf jeden Fall ein tolles Gefühl!
 

8. Liest du selbst gerne? Gibt es vielleicht sogar Autoren, die dich inspiriert haben?

Lesen ist mir wirklich unglaublich wichtig! Am meisten lese ich in den Ferien, dabei kann ich einfach gut entspannen. Zu meinem Roman inspiriert haben mich definitiv J.K. Rowling und Suzanne Collins. Ich habe ihre Bücher förmlich verschlungen.



 9. Wo schreibst du am liebsten? Wie sieht dein Lieblingsplatz zum Schreiben aus?


Mein Lieblingsplatz zum Schreiben, an welchem ich eindeutig die größte Inspiration finde, befindet sich auf einer kroatischen Insel, auf welcher wir Jahr für Jahr Urlaub machen. Meine Familie besitzt dort eine kleine Ferienwohnung am Berg, von welcher man einen wunderbaren Blick hinunter aufs Meer hat!

10. Wie stehen deine Freunde und deiner Familie deiner Leidenschaft zum Schreiben gegenüber?

Beide unterstützen mich dabei und stehen mir stets zur Verfügung, wenn ich mit Fragen zu ihnen komme.

11. Was bedeutet dir das Schreiben? Was schätzt du daran?

Das Schreiben entspannt mich und hilft mir oftmals dabei meine eigenen Gedanken zu ordnen. Außerdem gefällt es mir einfach, Menschen und Geschehnisse ganz nach meinen Vorstellungen schaffen zu können.
 
12. Was tust du, wenn du dich gerade nicht dem Schreiben widmest?


Ich verbringe viel Zeit mit Freunden und mache gerne Sport. Ich spiele einmal die Woche Tennis – im Sommer auch gerne öfters – und gehe mehrmals die Woche reiten. Ansonsten spiele ich noch Geige.
 
13. Was können wir in nächster Zeit von dir erwarten? Schwirren noch mehr Ideen in deinem Kopf herum? 
 

Ich schreibe bereits an meinem nächsten Roman. Dieser ist jedoch nicht dem Genre Fantasy zuzuordnen. Es handelt sich hierbei eher um einen Jugend-/Liebesroman. Worum es genauer geht, möchte ich allerdings noch nicht verraten.


14. Nun zu einer sonderbaren Frage, die aber sehr viel aussagt: Wo siehst du dich in 10 Jahren?


In zehn Jahren lebe ich hoffentlich am Meer und arbeite selbstständig als Schriftstellerin! Eventuell auch als Journalistin für eine Zeitschrift, für die ich Reiseartikel schreiben würde. Generell sehe ich mich später definitiv in einem kreativen und abwechslungsreichen Job, bei dem ich selbst zum größten Teil mein eigener Chef bin.


15. Was möchtest du deinen Lesern zum Abschluss sagen?

Ich möchte mich bei allen bedanken, die sich die Zeit nehmen werden oder sich eventuell sogar schon genommen haben, meinen Roman zu lesen und wünsche jedem viel Freude dabei!




Titel:  "Als die Luft verschwand"
Erscheinungstermin:
Format:  Taschenbuch / Ebook
Preis:       9,99€             /  2,99€
Seitenzahl:   432

Darum geht's:

In einer fremden Welt leben die vier Elementare Luft, Erde, Feuer und Wasser in friedlichem Gleichgewicht. Als die Luftelementare beschließen, die Herrschaft über die Erde an sich zu reißen, gerät der Lebensraum der Menschen in große Gefahr.
Zusammen mit anderen Erd-, Feuer- und Wasserelementaren verlässt die junge Avril ihre geliebte Heimat, um die Bewohner des blauen Planeten zu retten. Doch bei den Menschen müssen sich Avril und ihre Freunde nicht nur in einer für sie fremden Welt zurechtfinden, sondern sich auch einem Gegner stellen, der ihnen stets einen Schritt voraus ist. Was Avril nicht ahnt: Sie selbst spielt in diesem verlustreichen Kampf eine Schlüsselrolle.
»Als die Luft verschwand« ist ein mitreißender Fantasy-Roman über die Kraft der Freundschaft und den Mut, auf die eigenen Fähigkeiten zu vertrauen.

Hier geht es zu meiner Rezension, wenn ihr neugierig geworden seid! Und hier geht es zu gleich zum Kauf!



https://pixabay.com/en/the-end-sand-end-beach-text-1544913/ 
https://pixabay.com/en/fountain-pen-text-leave-white-442066/ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.
-->