Freitag, 20. April 2018

Die Märchen der siebten Tochter rufen ... Buchvorstellung "Rosenmärchen"


Titel: "Rosenmärchen"
Autor: Marlies Lüer
Erscheinungsdatum: 12. April 2018
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 12,90€ / 3,99€
Seitenzahl: 440
Verlag: Selfpublisher



Heute hab ich für euch eine kleine Neuerscheinungsvorstellung! Marlies Lüer veröffentlicht mit "Rosenmärchen" ein weiteres zauberhaftes Werk, auf das ich mich schon sehr freue! Ich bin gespannt, was es mit der Märchenidee auf sich hat und finde den Klapptext schon ziemlich spannend. Was meint ihr?



Worum geht es?

Diese sieben Märchen wurden aufgeschrieben von der siebten Tochter einer siebten Tochter. Jedes der sieben Märchen hat sieben Kapitel. Daher ist dieses Buch durch und durch magisch. Rosen! Was wäre die Welt ohne ihre Schönheit? In jedem Märchen spielt eine Rose eine tragende Rolle. Sei es als Teichrose, als Herberge eines schlafenden Elfenkönigs oder als stechender Dorn.

Wenn ihr neugierig auf die Geschichte geworden seid, könnt ihr ja hier vorbeischauen! Vielleicht lasst ihr es ja bei euch einziehen ;) Das Taschenbuch und Ebook sind bei Amazon gesondert gelistet, also keine Sorge an alle Ebookliebhaber!


Die Autorin

Die Autorin Marlies Lüer veröffentlicht mit "Rosenmärchen" ein weiteres Werk in ihrem breiten Programm.
Mit ihrer Reihe "Die Frauen des Lindenhofes" oder "Tagebuch der Erdsängerin" und viele weitere Geschichten konnte sie schon einige begeistern.
Vielleicht seid ihr ja die nächsten? 

Hier auf ihrer Autorenseite werdet ihr immer mit aktuellen Infos rund um ihre Bücher versorgt, weswegen ihr mal vorbeischauen solltet!

Vielleicht macht euch ja das eine oder andere Buch von ihr neugierig? Ich würde mich natürlich freuen, wenn es "Rosenmärchen" ist, denn da bin ich auch schon ziemlich neugierig drauf!


Eure Ann-Sophie

Mittwoch, 18. April 2018

Ein Einblick in die Mythologie ... Die Mysterywoche!

Sagen ... Erzählungen ... Geschichten.
Uns jedem sind sie vertraut. Lasst euch heute entführen in die Welt der Mythologie!!!

Willkommen bei unserer Fantasywoche! Euch erwarten diese Woche interessante Beiträge rund ums Thema Mystery. Jeder Einzelne bzw. jedes Team hat besonderes Interesse an einem Thema gehabt, sodass euch eine Bandbreite wissenswerter Beiträge erwartet. Wir freuen uns über eure Besuche und Meinungen!





Die Welt der Mythologie ...

Eigentlich wissen wir sofort, was gemeint ist, wenn wir von Mythologie sprechen: die Sagenwelt. Um genau zu sein, kommt der Begriff aus dem altgriechischen und lässt sich aufteilen in "Mythos" und "Legelein", was beides so viel wie Erzählung bedeutet.
Grob gesagt kann man unter Mythologie also also Mythen bzw. Erzählungen zusammenfassen, die ein Volk, eine Religion oder eine soziale Gruppe sich erzählt. Doch auch hier gibt es eine Bandbreite an Mythen, die man wiederrum unterteilen kann wie z.B. in Zahlenmythologie und andere.

Auf den ersten Blick könnte man vielleicht vermuten, dass das Thema Mythologie ziemlich einfach ist bzw. irgendwo selbstverständlich, oder nicht?
Doch das ist es bei weitem nicht, denn Mythologie wird ebenso als Wissenschaft angesehen. Dabei steht die Frage im Vordergrund, woher eigentlich die Mythen kommen und auch in welchem Verhältnis sie zu anderen Erzählformen wie zum Beispiel Legenden stehen.

Sonntag, 15. April 2018

Eine berühmte Reihe geht zu Ende ... Rezension zu "Glanz der Dunkelheit" von Mary E. Pearson


Titel: "Glanz der Dunkelheit - Die Chroniken der Verbliebenen 4"
Autor: Mary E. Pearson
Erscheinungsdatum: 29. März 2018
Format: Gebunden / Ebook
Preis 18,00€ / 13,99€
Seitenzahl: 448
Verlag: One von Bastei Lübbe



"Glanz der Dunkelheit" ist der vierte und damit letzte Band der Reihe "Die Chroniken der Verbliebenen". Wenn ihr neugierig auf die Reihe geworden seid und ihr gerne bei Band 1 schnuppern wollt, findet ihr hier meine Rezension! Es ist eine spannende, kämpferische Geschichte , wodurch die Aufgabe der großen Coverchallenge 2018 erfüllt ist, da eine Waffe darauf abgebildet ist!



Worum geht es?

Lia hat sich entschieden. Statt die Königin an Rafes Seite zu werden, kehrt sie nach Morrighan zurück. Sie muss ihrem Heimatland beistehen, auch wenn das bedeutet, dass sie in die Schlacht ziehen wird. Während sie einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie den Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden bringen? Wie soll sie im Kampf gegen den Komizar von Venda bestehen? Und wird es für sie und Rafe eine Zukunft geben?


Meine Meinung

Cover:
Ich mag auch das Cover des letzten Bandes sehr! Es macht neugierig und passt sehr gut zur Geschichte. Zusammen geben alle ein sehr ansehnliches Bild ab. Für mich ein sehr gelungenes Cover.

Inhalt:
Inhaltlich fand ich den Abschluss der Reihe gut. Es war wieder einmal durchweg sehr spannend gehalten, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Die Geschichte verlief von Anfang bis Ende auch sehr logisch, sodass eigentlich alles stimmen müsste. Jedoch fiel es mir am Anfang sehr schwer, wieder in die Geschichte reinzufinden. Die Lektüre vom Vorgänger war schon etwas her und da haben mir ein wenig die Stützen gefehlt. Außerdem fand ich es zum Ende hin schnell gelöst. Das große Highlight, auf das ich gewartet habe und das vom Anspruch her hätte kommen müssen, blieb aus. Wichtige Begegnungen und verbale Kämpfe wurden gefühlt in Sekunden abgehandelt und es blieb für mich ein unzufriedenes Gefühl zurück. Ich war mit dem Ende zufrieden, doch ich hätte mir mehr auf dem Weg dahin gewünscht. Dennoch ist auch der vierte Band lesenswert, vor allem da man wissen will, wie die Geschichte nun zu Ende geht.

Mittwoch, 11. April 2018

Buchvorstellung ... Viele Seiten Fantasy!!!

Ich möchte euch natürlich auch die beiden bisher erschienen Bücher von Marlene von Hagen präsentieren. Besonders für Fantasy-Fans ist sie genau die Richtige, weswegen ich hoffe, dass vielleicht einige von euch neugierig auf ihre Werke werden!

Wir starten mit ihrem Debütroman:

Titel: "Die Schicksalsknüpferin: das blaue Amulett"
Erscheinungstermin: Ende 2016
Format:      Taschenbuch / Ebook
Preis:           18,99€        /  4,99€
Seitenzahl:  684 

Darum geht es:

Eine erfahrene Kriegerin.
Ein unbedarfter Schreinerbursche.
Ein Mädchen, das Stimmen hört.

Die Schicksalsknüpferin zieht die Fäden enger zusammen und verknotet sie zu einem neuen Gebilde, denn die Blinde Sehende darf niemals an das Blaue Amulett gelangen. Ein Krieg steht bevor, sie kann es deutlich spüren. Alleine schafft die Schicksalsknüpferin es nicht, die Blinde Sehende aufzuhalten. Sie braucht die Hilfe von einfachen Geschöpfen, um dem entgegenzuwirken, was ihnen allen bevorsteht. Niemand sieht, welche Gefahr der Welt droht. Nur sie alleine vermag es. Denn sie ist die letzte Schicksalsknüpferin. Alle Last liegt auf ihr und den drei Fäden, die sie zu einem dichten Spinnennetz formt.


→ Ihr seid neugierig geworden? Klickt hier!

Weiter geht es mir dem darauf folgend erschienen Buch:

Titel: "Die Weltenwirbel - Ewig Jugend"
Erscheinungstermin:  Juni 1017
Format:     Taschenbuch / Ebook
Preis:          14,99€            / 3,99€
Seitenzahl:  424

Darum geht es:

Wer ewige Jugend sucht, findet nicht selten den Tod.

Yllren ist ein heilkundiger Magier, der lieber seinen Verstand benutzt, als die Magie in den Weltenwirbeln anzuzapfen. Nach der mysteriösen Todgeburt eines entstellten Säuglings und den Anzeichen von Schwarzer Magie fühlt er sich verpflichtet, der Ursache nachzugehen. Er sucht Rat bei seinem ehemaligen Lehrmeister Zulanda, doch dessen Hütte ist verfallen und verlassen. Nur eine verschlüsselte Botschaft hilft Yllren weiter. Gemeinsam mit dem Wegefinder Waldo, einem redseligen Oger, begibt sich Yllren auf den Weg ins Reich der Feen, wo er seinen Lehrmeister vermutet. Doch als sie dort ankommen, finden sie etwas ganz anderes vor ...

→  Ihr wollt in die Geschichte reinlesen? Dann schau hier vorbei!


Und es folgt mehr von ihr, worauf wir uns freuen können!

Marlene von Hagen ... eine Fantasyautorin verrät mehr!

Heute möchte ich euch wieder einmal eine Autorin vorstellen, deren Bücher definitiv etwas für euch sind! Ich durfte sie schon persönlich auf der Leipziger Buchmesse kennenlernen und muss euch sagen, dass wir uns sehr gut verstanden haben und sie wahnsinnig nett ist.

Umso mehr freue ich mich, dass ich heute die Ehre habe, euch einen kleinen Einblick in ihr Autorenleben und ihre Werke geben zu können!

Heute ist bei mir zu Gast: Marlene von Hagen.

1. Liebe Marlene, vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, dich meinen Lesern vorzustellen. Würdest du uns zu Anfang etwas über dich erzählen? Wer steckt hinter dem Namen Marlene von Hagen?


Liebe Ann-Sophie, vielen Dank für die Möglichkeit dieses Interviews. Gerne berichte ich ein wenig über mich: Derzeit lebe ich mit zwei Kaninchen am Stadtrand von Wien und erfreue mich am Frühling und den ersten Kirschblüten. Die Natur lag mir immer schon am Herzen, daher auch der Umweltschutz. Manchmal probiere ich zum Beispiel plastikfreie Alternativen wie kleine Stoffbeutel für Obst und Gemüse anstatt Einkaufsackerl aus oder ziehe Bambusbesteck dem aus Plastik vor. Gerne unternehme ich an Sonntagen lange Spaziergänge, höre dabei Musik und plotte in meinem Kopf die nächsten Szenen. In letzter Zeit adoptiere ich außerdem auch Einhörner in allen Variationen. Ich lebe also quasi in einem Einhornstall. :) Auf Instagram wird das deutlich!

2. Geschichten waren schon immer ein Teil deines Lebens, stimmt’s? Was war denn deine erste Geschichte, die du geschrieben bzw. erzählt hast? Worum ging es? 

An meine allererste erzählte Geschichte kann ich mich leider nicht mehr erinnern. In meiner Kindheit saß ich oft im Park und erzählte anderen, was mir gerade so durch den Kopf ging. Die Inhalte habe ich bereits vergessen, aber ich erinnere mich wie ich darum gebeten wurde, nicht aufzuhören.
Mit vierzehn Jahren schrieb ich dann die erste Geschichte auf. Die Protagonisten gehörten verschiedenen Ständen an, denen es nicht erlaubt war, untereinander Liebesbeziehungen zu führen. Jeder Stand trug eine bestimmte Kleiderfarbe, an der man sie gut erkennen konnte. Es ist quasi mein allererstes „Schubladenmanuskript“.


3. Die Schicksalsknüpferin: Das Blaue Amulett“ ist dein Debütroman. Was hat dich zu dieser Geschichte inspiriert?

Tatsächlich wollte ich anfangs nur eine Geschichte schreiben, die Menschen zum Lachen bringt. Die Grundidee war, einen unbedarften jungen Mann auf zwei weibliche Protagonisten treffen zu lassen, die ständig miteinander streiten, um ihn buhlen und mit ihm einige Abenteuer erleben. Dann wollte ich der Geschichte aber auch eine gewisse Tiefe verleihen, auf Aspekte eingehen, über die sich vielleicht nicht ein jeder Autor traut zu schreiben und vor allem authentische Figuren erschaffen. Es war ein langer Prozess mit mehreren Schreibpausen dazwischen, aber ich bin stolz darauf, sie letztendlich beendet zu haben.

Dienstag, 10. April 2018

Neuzugänge von der Messe ... und was signiert wurde!

Nach dem ihr nun bestens über meinen Messeaufenthalt informiert seid, will ich euch natürlich nicht vorenthalten, was mich nach Hause begleiten durfte!

Ein bisschen konntet ihr ja schon meinen Updates auf Facebook entnehmen, doch ich will euch nochmal einen rundum Überblick geben, wo mein Geld geblieben ist :)
Ich hatte einiges zu schleppen kann ich euch sagen, denn mein Koffer beherbergte so einige Bücher. Am Ende meiner Heimreise fragte ich mich tatsächlich, wie ich die alle unbeschadet nach Hause bekommen habe:


Auf diesem Bild seht ihr meinen Kofferinhalt. Zu dem Zeitpunkt warteten noch 8 weitere Bücher in Leipzig. Denn da ich die Woche drauf aufgrund einer Geburtstagsfeier eh nochmal in Leipzig war, konnte ich sie bei meiner Bekannten lassen und an diesem Tag abholen. Mittlerweile sind auch diese 8 wohlbehalten in ihrem neuen Zuhause!

Wo fange ich jetzt nur an?

Als Blogger lese ich manche Geschichten schon vorab, so auch "Cyberempathy" von E.F. v. Hainwald. Ich finde die Geschichte so grandios, dass ich einfach das wundervolle Print haben musste! Schon allein, weil Enrico ein total sympathischer Autor und noch dazu aus Dresden ist.
Wenn ihr eine faszinierende Geschichte über den Einfluss der Technik, Genetik und und und lesen wollt, ist das perfekt!

Auch mein Aufenthalt am Stand des Verlages Greenlight Press hatte natürlich seine Gründe wie Folgen. Ich musste einfach alle meine vier Hardcover-Sammelbände von "Das Erbe der Macht" mitnehmen, um sie signieren zu lassen! Das war mir das doch ganz ordentliche Gewicht absolut wert, denn diese Geschichte ist etwas ganz Besonderes! Deswegen bin ich wahnsinnig glücklich, sie jetzt bei mir im Regal bewundern zu können!
Hinzu kam durch meinen Verkaufseinsatz und weil der gute Fahrer Ralf nicht schätzen kann der erste Sammelband der "Chroniken der Seelenwächter" von Nicole Böhm. Ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichte und freue mich darauf, sie hoffentlich auf der FBM an euch Leser bringen zu können ;)



Ich habe den ersten Band von "Enyador" bereits für die Autorin rezensieren dürfen und war total begeistert. Da war die LBM die beste Gelegenheit, sich beide Teile gleich mal als Print anzuschaffen, denn ich finde die Cover auch wahnsinnig schön! Und dann hatte ich auch noch massig Glück beim Glücksrad der Weltenbauer, sodass sogar die "Chroniken von Enyador" bei mir eingezogen sind! Ich freue mich schon auf den dritten Teil als Print, der noch gewaltiger aussieht finde ich!

Nach "Enyador" folgt natürlich gleich noch "Der Mitreiser und die Überfliegerin", das ich bei Kaylies Life of Books gewonnen habe und mir auf der Buchmesse überreicht wurde, wo ich es gleich von Mira signieren lassen konnte. Mir wurde die Geschichte bisher sehr ans Herz gelegt, weswegen ich schon sehr gespannt bin, ob sie mir genauso gefallen wird.
Neben Mira gehört natürlich die liebe Kathrin Wandres. Ich habe bereits alle drei Teile ihrer "In Between"-Reihe gelesen und liebe sie! Obwohl ich auch diese Geschichte schon als Ebook habe, musste ich sie mir einfach als Print kaufen. Einerseits für mich und mein Regal, aber auf der anderen Seite auch, um die Autorin zu unterstützen, wie es auch bei "Cyberempathy" der Fall ist.


Donnerstag, 5. April 2018

Ein spannendes Fantasy-Abenteuer erwartet euch ... Rezension zu "Magic Academy 1" von Rachel Carter


Titel: "Magic Academy - das erste Jahr"
Autor: Rachel E. Carter
Erscheinungsdatum: 12. März 2018
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 9,99€ / 9,99€
Seitenzahl: 416
Verlag: cbt-Verlag



Dies ist der erste Band der "Magic-Academy"-Reihe. Der zweite Band folgt bereits April 2018. Hiermit erfülle ich bereits meine 14. Aufgabe der großen Coverchallenge 2018! Ryiahs Feuerkraft erfüllt die Aufgabe eines Covers, auf dem Feuer zu sehen ist.



Worum geht es?

In einer Welt voller Magie und Rivalen traue nur dir selbst! Die 15-jährige Ryiah kommt mit ihrem Zwillingsbruder an die Akademie. Die berüchtigtste Ausbildungsstätte ihres Reichs, an der nur die besten Schüler aufgenommen werden. Nur fünfzehn der Neuankömmlinge werden die Ausbildung antreten dürfen. Der Wettkampf um die begehrten Plätze ist hart und die Rivalität groß. Vor allem, als Ry Prinz Darren näher kommt, macht sie sich Feinde. Wird sie trotz aller Widerstände gut genug sein und ihren Platz an der Akademie behaupten?


Meine Meinung

Cover:
Das Cover hat mir auf den ersten Anhieb gefallen! Es macht sofort Lust auf eine Fantasygeschichte mti einer starken Protagonistin. Damit macht das Cover nicht nur neugierig, sondern passt damit auch sehr gut zur Geschichte. absolut gelungen!

Inhalt:
"Mgic Academy - das erste Jahr" ist der Beginn eines spannenden Abenteuers. Die Geschichte fängt sofort sehr spannend an, weswegen ich gleich mitten drin war und das Buch ehrlicherweise auch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Handlung war sehr gut durchdacht mit spannenden Ereignissen und Wendungen. Ich fieberte sehr mit der Protagonistin Ryiah und ihren Freunden mit. Es passiert sehr viel, aber es ist nicht so, dass es mir zu viel wurde, sondern der Spannungsbogen die ganze Zeit über angenehm hoch gehalten wurde. Für mich war dieses Buch ein großartiges Abenteuer, dessen Fortsetzung ich nicht erwarten kann!