Montag, 10. Juli 2017

Ein großartiges, magisches Abenteuer ... Rezension zu "In Between" von Kathrin Wandres




**Prinzessin der Wälder**

Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…


 

Cover:
Das Cover passt sehr gut zur Geschichte und macht durch seine schöne Gestaltung gleich auf sich aufmerksam und mich als Leser neugierig. Man bekommt sofort dieses Bild von Natur vermittelt, was einen gewissen mystischen Hauch mitbringt. Auf jeden Fall sehr gelungen und mehr als passend.

Inhalt:
"In Between - Das Geheimnis der Königreiche" ist ein fesselndes Abenteuer, das sehr viel bereit hält. 
Der Einstieg in die Geschichte ist leicht, aber spannend gewählt, sodass man sofort mitten drin ist. Und nervenaufreibend geht es weiter, denn die Geschichte nimmt sehr schnell Fahrt auf, sodass man das Buch gar nicht aus der Hand legen kann. Kathrin Wandres hat mit "In Between" ein beeindruckendes Debüt hingelegt, denn aus meiner Sicht sind die Hintergründe der Geschichte komplex erdacht und man kommt hinter zahlreiche Geheimnisse. Ich fieberte richtig mit, sowohl in den kämpferischen Szenen als auch den romantischen. Bis zur letzten Seite war ich begeistert.

Charaktere:
Ich muss gestehen, dass ich mich in die Charaktere verliebt habe. 
Die Protagonistin Keylah gefiel mir mit ihrer Neugierde und ihrer etwas rebellischen Art sehr. Trotz den festgefahrenen Ansichten der Menschen ihrer Region zweifelt sie und macht sich ihre eigenen Gedanken. 
Als ihre Welt von einem Tag auf den anderen aus den Fugen und sie sich einem großen Abenteuer gegenüber sieht, zeigt sie sich mutig und kämpft für die Menschen, die sie liebt und macht sich auf die Suche nach ihrer Herkunft. 
Ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren, sodass sie im Verlauf der Geschichte zu einer Freundin wurde.
Deven ist natürlich eine Sache für sich. Seine abweisende, zurückhaltende Art fachte meine Neugier und die von Kehlay nur noch mehr an. Es machte immer mehr Spaß, mehr über ihn zu erfahren und ihn besser kennenzulernen.
Auf mich wirkten alle Charaktere sehr authentisch  und sie waren vielseitig, da sowohl gut, böse als auch alles dazwischen vertreten war.

Schreibstil:
Hätte ich es nicht vorher gewusst, hätte ich im Nachhinein niemals vermutet, dass es sich hierbei um den Debütroman der Autorin handelt. Sie erzählt Keylahs Geschichte auf angenehme und fesselnde Weise, dass man denkt, sie macht das schon seit Jahren. 
Mir wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig, denn Kathrin Wandres unterhielt mich super mit angenehmen Beschreibungen von Ort und Personen während sie lockere und auch amüsante Dialoge sowie emotionale Gedankengänge einfließen ließ. 
Es ist facettenreich und damit spannend geschrieben. Auch die Erzählperspektive gefiel mir sehr, da man das Geschehen als Keylah erlebt und dadurch die Hintergründe immer mehr versteht, mehr über die anderen Charaktere erfährt und dadurch eine abenteuerliche Reise erlebt.

Fazit:
"In Between" hat mich ehrlich gesagt sehr überrascht. Heutzutage ist es schwer, in den Massen an Geschichten etwas Einzigartiges zu schaffen, was im Gedächtnis bleibt. Doch dies ist Kathrin Wandres mit ihrem Debüt gelungen. Sie überzeugte mich mit einer spannenden Handlung, authentischen Charakteren, einem angenehmen und anschaulichen Stil und schenkte mir so schöne Lesestunden! Ich kann es euch definitiv empfehlen.
  

 Ihr seid neugierig auf diese mysteriöse Abenteuer von Keylah? Dann schaut hier vorbei und lest gleich rein!
Wenn ihr Lust habt, könnt ihr gleich hier auf der Seite der Autorin vorbeischauen.

Kommentare:

  1. Hey Ann-Sophie :)

    Eine sehr schöne Rezi :)
    Du hast mich jetzt auch richtig neugierig auf das Buch gemacht :)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du :) Das freut mich ja sehr! Mir hat es wirklich gut gefallen :) Schaust du schon bei der Blogtour vorbei? Das würde sich sehr lohnen ;)

      LG

      Löschen