Dienstag, 30. Mai 2017

Vorurteile und Schubaldendenken ... Blogtour zu "Touch of Flames"

Herzlich Willkommen beim dritten Tag unserer Blogtour zu "Touch of Flames" von  Mariella Heyd!
In den letzten beiden Tagen habt ihr bereits viele allgemeine Infos über Gwens Geschichte erfahren, sodass ich euch heute einen spezielleren Aspekt der Geschichte näher bringe.



Wir möchten euch den Inhalt dieser begeisternden Geschichte natürlich vorenthalten:


Als würde es nicht schon reichen, dass ihre Familie aus Boston in eine Geistervilla mitten im Nirgendwo zieht, weiß bald auch jeder, dass Gwens Vater als Dämonologe arbeitet. Ihr Ruf an der neuen Schule ist ruiniert. Ohne ihren einzigen Freund Harry würde sie sicher verzweifeln – und dann ist da auch noch dieser Außenseiter, der von allen „Feuerteufel“ genannt wird und der ihr einfach nicht aus dem Kopf gehen will. Sebastian ist gutaussehend und gibt sich gar nicht erst Mühe, seine dunkle Vergangenheit zu verbergen. Es scheint, als spiele Gwen sprichwörtlich mit dem Feuer…

Ich möchte euch heute näher über Vorurteile und Schubladen denken informieren, was auch in "Touch of Flames" von der Autorin aufgegriffen wird.


Wir alle kennen sie: die Vorurteile! Wir sehen Menschen zum ersten Mal und stecken sie in bestimmte Schubladen. Auch Gwen passiert das mal sowie ihren Mitschülern, was wir hautnah in "Touch of Flames" miterleben können.

Was sind Vorurteile eigentlich?

Vorurteil heißt ein Urteil, wenn man vor einer gründlichen Untersuchung, Abklärung und Abwägung aus und mittels aller zum Zeitpunkt der Beurteilung zur Verfügung stehenden wissenschaftlichen oder anderweitigen seriösen Quellen, beurteilt wird.

Wir treffen sie überall an, unabhängig von Land, Sprache oder Kultur. Doch neigt wirklich jeder so Vorurteilen? Es ist nämlich so, dass Kinder nicht nur immer die Wahrheit sagen, sondern auch keine Vorurteile haben. Kinder sind einander offen gegenüber und nehmen Unterschiede wie Hautfarben beispielsweise gar nicht war. In meinen Augen ist es so, dass wir uns an ihnen ein Beispiel nehmen sollten.
 
Quelle


Sind Vorurteile schlecht?

Ich finde, Vorurteile sind etwas negativ anbehaftet. Wir verbinden mit Vorurteilen oft, dass wir uns irren und Menschen unterschätzen, da wir sie in Schubladen stecken, in die sie nicht gehören. Wenn es um Vorurteile geht, werden sie meistens im negativen Kontext behandelt.
Doch Vorurteile müssen nicht unbedingt negativ sein, oder nicht? 

Es gibt einige Bereiche wie zum Beispiel die Wirtschaft, wo positive Vorurteile von besonderer Bedeutung sind. Beispielsweise wenn es um Marken geht: Bei ALDI kann man billig einkaufen oder der VW Golf ist zuverlässig. 
Es dauert oft etliche Jahre, um positive Vorurteile aufzubauen. 

Wie gehen wir mit Vorurteilen um?

Wie Albert Einstein schon sagte:

„Ein Vorurteil ist schwerer zu spalten als ein Atom“
 
Quelle

Oft sind Vorurteile unbewusst in uns verankert. Selbst wenn wir tolerant sein wollen, schleichen sich diese kleinen Gedanken ein, die uns die Vorurteile einflüstern. 
Doch auf unserer Welt leben so viele Menschen aus den unterschiedlichsten Regionen und Kulturen, wo ein gänzlich friedliches Zusammenleben nur möglich ist, wenn man gewillt ist, über diese Vorurteile hinweg zu sehen. Oftmals ist es so, dass es anders ist, als es auf den ersten Blick scheint. 
Deswegen wollten wir tolerant sein, auch wenn es nicht immer leicht ist, um negative Vorurteile zu vermeiden und zu bekämpfen.

Quelle


Auch in "Touch of Flames" wird Schubladendenken aufgegriffen. Gwen leidet unter den Vorurteilen, die ihre Mitschüler ihr entgegenbringen aufgrund der Berufstätigkeit ihrer Eltern, doch auf der anderen Seite hat sie gegenüber ihrem Mitschüler Sebastian aufgrund seiner Vergangenheit Vorurteile. Doch was es genau mit Gwens Geschichte auf sich hat müsst ihr selbst herausfinden ...






Auch diese Woche haben wir  wieder tolle Gewinne für euch!

Gwen hat in der alten Villa ein paar verschlossene Umschläge gefunden. Was sich darin verbirgt, könnt ihr herausfinden, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet.




heutige Tagesfrage:

Was denkt ihr über Vorurteile? Passiert euch das auch manchmal?
 



Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/ Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 
Das Gewinnspiel endet am 03.06.2017 um 23:59 Uhr.
Tag 2 bei Bookwormdreamers
Tag 3 bei mir :)
Tag 4 bei Bookworld98





Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    ich glaube...auch Vorurteile sind so alt wie die Welt und werden gerne ins Spiel gebracht, wenn man plötzlich jemand gegenübersteht der einfach andersters ist als man selber.

    Und hier sollte man fair sein und das neue, möglicherweise auch andere einfach auf sich persönlich zukommen lassen und nicht gleich negativ darüber denken.

    Ich versuche, dass möglichst schon so zu händeln,
    aber niemand ist perfekt !!! und keiner soll einem anderen deshalb möglicherweise Vorwürfe machen...

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Sabine Hamm - Zichel30. Mai 2017 um 09:48

    Guten Morgen
    Ich denke mit Vorurteilen haben wir alle zu kämpfen. Wer guckt schon in dieser schnelllebigen Zeit hinter die Fassade. Da nimmt sich leider kaum noch jemand Zeit für.
    Na und wie heisst es so schön " ein Vorurteil kommt selten allein "

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich schätze- oft auch unbewusst - passiert das allen manchmal.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    jeden passiert das mal. Gerade jetzt mit den Asybewerbern wird man oft damit konfrontiert. Auch ich muss zugeben das ich da manchmal meine Vorurteil habe/hatte aber auch bei alltäglichen Sachen hat man oft Vorurteile, das kann man gar nicht wirklich steuern
    Liebe Grüße,
    Maike Rieck

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    und leider ja. Ich versuche zwar aufgeschlossen gegenüber meinen Mitmenschen zu sein, aber ganz ohne Vorurteile ist es dann doch schwierig. Beim Anblick einer neuen Person bildet man sich automatisch eine erste Meinung und die ist nun mal leider häufig auch von Vorurteilen geprägt.
    Aber ich versuche immer die Menschen dennoch möglichst unvoreingenommen kennen zu lernen und ihnen die Chance zu lassen aus ihrer Schublade heraus zu kommen (das klingt zwar doof, aber so in etwa ist es).

    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich finde Vorurteile schlimm und versuche mir regelmäßig diese Thematik ins Gedächtnis zu rufen, da ich leider auch hin und wieder mal Vorurteile habe...

    LG

    AntwortenLöschen