Montag, 15. Mai 2017

Jills Abenteuer geht weiter ... Rezension zu "Bitter & Sweet - Verlorene Welt" von Linea Harris



Kurz vor dem Ende der Sommerferien bekommt Jillian einen besorgniserregenden Brief von der Verborgenenorganisation. Sie wird zu einer Anhörung vorgeladen, bei der geklärt werden soll, ob sie eine Hexe oder ein Dämon ist. Und ihr Leben wird noch komplizierter, als das dritte Schuljahr an der Winterfold Akademie beginnt. Jillians Exfreund Ryan geht ihr offensichtlich aus dem Weg und ist zudem immer häufiger mit einer hübschen Vampirin zu sehen, die Jillian das Leben schwer macht. Plötzlich taucht ein Gerücht auf, das die ganze Akademie ins Chaos stürzt und Jillian zum Verhängnis werden könnte. Währenddessen plant der dunkle Dämonenfürst Leviathan bereits seinen nächsten Schachzug, um die Welt unter seine dunkle Herrschaft zu stürzen ...



Cover:
Auch das Cover des dritten Bandes ist so schön wie seine Vorgänger. Es passt vom Gesamtdesign her richtig zu den bisherigen zwei Teilen, sodass alle drei ein tolles Bild im Regal abgeben! Ich bin nach wie vor ein großer Fan der Leichtigkeit, die die Cover zeigen. Sie sind schlicht, aber trotzdem sehr schön und ansehnlich gestaltet. Ich finde, sie machen viel her!


Inhalt:
Inhaltlich wird uns hier definitiv ein spannender Abschluss geboten. 
Der Einstieg ist in dem Sinne gut, dass vieles nochmal aufgegriffen wird. Gerade wenn die Lektüre der vorherigen Bände schon etwas her ist, kommt man besser ins Geschehen rein. Manche Aspekte wurden hier jedoch wirklich lange breitgetreten. Und das empfand ich manchmal so. Es hätte manchen Dingen gut getan, schneller abgewickelt zu werden in meinen Augen. 
Trotzdem ist der Inhalt von Band 3 ebenso spannend und auch logisch konzipiert wie der Rest. Man erlebt mit Jillian ein weiteres Abenteuer. Feindschaften, Freundschaft und auch die Liebe wird wieder aufgegriffen und alles zusammen führt zu einem überzeugendem Ende.

Charaktere:
Mittlerweile kennt man vor allem die Protagonistin Jillian sehr gut und ich muss sagen, dass es mir auch in "Verlorene Welt" sehr viel Spaß gemacht hat, sie zu begleiten!
Ich mag ihre Art und auch ihre starke Emotionalität. Sie tut das, von dem sie überzeugt ist, setzt alles daran, sich nicht unterzukriegen. Sie bleibt sich auch im Abschluss der Trilogie selbst treu und sorgt für ein großes Abenteuer.
Wir treffen auch auf bekannte Gesichter, die auch hier wieder ihren Teil überzeugend zur Geschichte beitragen. Mittlerweile muss ich sogar sagen, dass ich die Nebencharaktere interessanter finde als die Protagonistin selbst. 
Hierbei mochte ich die Vielseitigkeit der Figuren, die Linea Harris da rein gesteckt hat! Dahingehend ist ihr auch der dritte Band gelungen, obwohl ich mir bei manchen Charakteren mehr Tiefe gewünscht hätte. 

Schreibstil:
Ich bewundere Linea Harris auch in "Verlorene Welt" sehr für ihren lockeren Schreibstil. Sie schreibt wirklich so federleicht, dass man die Geschichte in wenigen Stunden förmlich aufsaugt. 
Die Autorin ermöglicht es einem dabei, in die Geschichte abzutauchen und mitzufiebern, denn Spannung ins Geschehen bringen, kann sie definitiv. 
Weiterhin erleben wir das Ganze aus der Sicht von Jillian, das heißt, der Abenteuercharakter ist hier definitiv gegeben, weil man mit der Protagonistin gemeinsam hinter Geheimnisse kommt und Herausforderungen meistern muss. 

Fazit:  
Der Abschluss der Trilogie konnte mich auf jeden Fall genauso gut unterhalten wie seine Vorgänger. Er liest sich genauso leicht und die Handlung hält spannende und gefühlvolle Momente bereit, sodass man mitfiebert und die Geschichte aufgeregt verfolgt.
Insgesamt hätte ich mir manchmal mehr Spannung gewünscht. Vieles wird doch etwas breitgetreten und in die Länge gezogen aus meiner Sicht. Das tut zwar der Lesefreude keinen Abbruch, aber für mich macht es das Buch leider nicht perfekt. Trotzdem kann ich euch auch den Abschluss empfehlen zu lesen, denn Jillians Geschichte geht spannend weiter.





Ihr wollt wissen, wie es mit Jill weitergeht? Das kann ich verstehen! Dann solltet ihr hier vorbeischauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen